Wettervorhersage Niedersachsen

Anfangs im Südwesten Wärmegewitter, dort wolkig, sonst klar, am Mittwoch Durchzug von hohen Wolkenfeldern In der Nacht zum Mittwoch vor allem westlich der Weser anfangs noch Schauer und einzelne kräftige Gewitter, später abklingend. Sonst nur locker bewölkt und trocken. Tiefstwerte von Ost nach West 9 bis 14 Grad. Schwacher Nordostwind. Am Mittwoch vor allem im Süden Durchzug von hohen Wolkenfeldern, sonst viel Sonnenschein, trocken. Maximal 22 Grad auf den Inseln, 25 Grad in Göttingen und 27 Grad in der Südheide. Mäßiger, an der Nordsee frischer Nordostwind. In der Nacht zum Donnerstag gering bewölkt oder klar, Tiefstwerte von Ost nach West 9 bis 13 Grad. Schwacher Nordostwind.

Am Donnerstag weiterhin viel Sonnenschein und sommerlich warm mit Höchstwerten zwischen 24 und 27 Grad, an der Nordsee um 22 Grad. Im äußersten Süden von Hessen her einzelne Schauer oder Gewitter möglich. Schwacher bis mäßiger Wind aus Nordost bis Ost. In der Nacht zum Freitag in der Südhälfte wechselnd bewölkt mit Schauern, teils Gewitter, nach Norden zu trocken und klar. Minimal um 11 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordostwind.

Am Freitag bei wechselnder Bewölkung im Tagesverlauf aufkommende Schauer und Gewitter. Im Nordosten noch trocken. Weiterhin sommerlich warm, teils auch schwül bei Höchstwerten zwischen 24 und 28 Grad, an der Nordsee 22 Grad. Schwacher bis mäßiger Ostwind. In der Nacht zum Sonnabend abklinge Schauer- bzw. Gewittertätigkeit, dann teils wolkig, teils klar. Bei 11 bis 14 Grad schwacher bis mäßiger Wind aus Ost.

Am Sonnabend nach Auflösung örtlicher Frühnebelfelder Sonne pur, im Wendland später geringes Risiko für Wärmegewitter. Sommerlich warm mit Höchstwerten zwischen 24 und 28 Grad, im südlichen Emsland heiße 30 Grad. Mäßiger, im Tagesverlauf böig auffrischender Wind aus Nordost bis Ost. In der Nacht zum Sonntag klar bei lauen 12 bis 16 Grad. Schwacher bis mäßiger Ostwind.