Warnlage

Warnlagebericht für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Montag, 23.10.2017, 08:50 Uhr

An den Alpen Dauerregen. Dort noch etwas sinkende Schneefallgrenze. In Nordseenähe Gefahr von Starkregen und Windböen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Dienstag, 24.10.2017, 07:00 Uhr

Ein Tief über der Nordsee lenkt kühle Polarluft nach Deutschland. Heute kommt es in den Alpen zu länger andauerndem Regen. Dabei werden bis Dienstagfrüh mit den bereits gefallen Mengen 20 bis 40 l/qm Niederschlag erwartet. Oberhalb von etwa 1200 Metern fällt SCHNEE. Zudem treten im Nordwesten sowie in Schauernähe zeitweise WINDBÖEN um 55 km/h und auf dem Brockenplateau Sturmböen bis Bft 9 (um 80 km/h) auf. In Nordseenähe sind zudem einzelne kurze GEWITTER möglich. In der Nacht zum Dienstag lässt der Regen am Alpenrand etwas nach. Die Schneefallgrenze steigt auf etwa 1500 m. Ansonsten sind wahrscheinlich keine warnrelevanten Wetterereignisse zu erwarten. Aktuell sind folgende Warnungen in Kraft: DAUERREGEN: Am Alpenrand Dauerregen. Bis Dienstagabend noch einmal weitere 20 bis 40 l/qm Regen. WIND: Auf den Ostfriesischen Inseln und im Nordwesten aufkommend Windböen bis Bft 7 (um 55 km/h). Auf dem Brockenplateau Sturmböen bis Bft 9 (um 80 km/h). SCHNEEFALL: In den Alpen fällt oberhalb von etwa 1200-1500 Metern Schnee.

Wetterwarnungen Bundesland
Legende:
Vorabinformation Unwetter
Warnungen vor extremem Unwetter
Unwetterwarnungen
Warnungen vor markantem Wetter
Wetterwarnungen
Hitzewarnungen
Keine Warnungen