4. Tag

Am Donnerstag lockern die Wolken in der Nordhälfte nur selten stärker auf und ab und zu fällt leichter Regen. In der Südhälfte setzt sich nach Auflösung der Nebelfelder zeitweise die Sonne durch. Die Temperatur steigt auf 13 bis 20 Grad mit den höheren Werten im Süden und den niedrigeren im Nordosten. Der schwache bis mäßige Wind kommt aus Südwest bis West und frischt nur im Nordosten und im höheren Bergland zeitweise stärker auf. In der Nacht zum Freitag fällt im Norden Regen, während sich im Süden bei Auflockerungen Nebel bildet. Die Luft kühlt ab auf 11 bis 5 Grad.

Wettervorhersage in vier Tagen FrühWettervorhersage in vier Tagen Spät