Wettervorhersage Deutschland

Nach klarer Nacht am Samstag im Süden sommerlich warm, im Norden trotz Sonne deutlich kühler als heute. In der Nacht zum Samstag gering bewölkt oder klar, nur im Norden hier und da in paar Wolken, aber trocken. Tiefstwerte im Norden 6 bis 10 Grad, sonst 8 bis 15, in einigen Senken 5 Grad. Am Samstag sonnig oder nur locker bewölkt, in der Mitte mitunter wolkig, aber meist trocken. Gegen Abend geringe Schauer- und Gewitterneigung an den Alpen. Temperaturmaxima in der Südhälfte 25 bis 30 Grad, sonst 20 bis 25 Grad, im Norden z.T. nur 14 bis 20 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordwest- bis Nordwind. In der Nacht zu Sonntag meist gering bewölkt oder klar und trocken. Tiefstwerte in der Südwesthälfte 8 bis 15 Grad, nur lokal frischer. Sonst 1 bis 9 Grad, im Norden und Nordosten gebietsweise leichter Frost in Bodennähe.

Am Sonntag heiter bis wolkig. In den Mittelgebirgen, an den Alpen sowie im Nordwesten aufkommende Schauer- und Gewitterneigung. Örtlich Gefahr kräftiger Gewitter. Höchsttemperatur 24 bis 30 Grad im Süden und in der Mitte sowie zwischen 20 und 25 Grad sonst. In Nordseenähe und im Nordosten 15 bis 21 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Ost bis Süd, später im Westen aus Südwest bis West. In der Nacht zu Montag bis nach Osten vorankommende Schauer und Gewitter. Dazwischen auch Auflockerungen. Tiefsttemperaturen 14 bis 9, im Nordosten und ganz im Nordosten um 7 Grad.

Am Montag wechselnd, teils stark bewölkt. Dabei vor allem im Osten und Süden zunächst noch schauerartige Regenfälle und teils kräftige Gewitter, die bis zu Nachmittag nach Polen und Tschechien abziehen bzw. sich zu den Alpen zurückziehen. In den übrigen Regionen vorübergehend gebietsweise heiter, dann insgesamt wieder wolkiger, aber kaum Schauer. Höchstwerte von Nord nach Süd zwischen 14 und 24 Grad, an der See um 13 Grad. Mäßiger, teils frischer, in Böen starker Wind aus westlichen Richtungen. In der Nacht zu Dienstag von Nordwesten Bewölkungsverdichtung und sich südostwärts ausbreitender schauerartiger Regen. Im Osten und Süden noch länger trocken. Abkühlung auf 11 bis 6 Grad.

Am Dienstag im Norden und in der Mitte schauerartiger Regen, vereinzelt auch Gewitter. Südlich der Mittelgebirge freundlicher, zu den Alpen hin teils sonnig. Tagestemperaturen 13 bis 18, im Süden je nach Sonnenschein 18 bis 24 Grad. Meist mäßige West- bis Südwestwind, stürmische Böen an der See und auf exponierten Berggipfeln. In der Nacht zum Mittwoch im Norden und in der Mitte noch gelegentlich Regen, nach Südwesten hin teils klar. Tiefsttemperaturen 10 bis 5 Grad.