Wettervorhersage Deutschland

In der Nacht im Südosten teils frostig, an der Nordsee Windböen. Von Nordwesten Aufzug dichterer Wolken und Regen, im Süden Nebel. Am Montag gebietsweise Regen, an den Küsten stürmische Böen. In der Nacht zum Montag im Norden aufziehende starke Bewölkung und nachfolgend leichter Regen, bis zum Morgen etwa bis zu einer Linie Ruhrgebiet-Stettiner Haff vorankommend. Südlich davon noch gering bewölkt oder klar, gebietsweise dichte Nebelfelder. Tiefstwerte unter Wolken 10 bis 6, bei klarem Himmel 6 bis -2 Grad. In der Südosthälfte verbreitet leichter Frost. Schwacher, im Norden mäßiger und besonders an der Nordsee starker Wind, auf Nordwest drehend.

Am Montag im Süden nach Nebelauflösung noch längere Zeit sonnig und bis zum Abend trocken. In der Mitte dichte Bewölkung und örtlich etwas Regen. Im Norden rasch auflockernde Bewölkung und meist trocken. Höchsttemperatur zwischen 11 und 16 Grad. Im Norden und in den höheren Mittelgebirgslagen im Tagesverlauf auffrischender Nordwestwind. An der Küste starke bis stürmische Böen. In der Nacht zum Dienstag im Süden aus dichter Bewölkung vereinzelt etwas Regen. Sonst vorübergehend gering bewölkt. In der zweiten Nachthälfte im Norden erneut Bewölkungsverdichtung und nachfolgend Regen. Temperaturrückgang auf 10 bis 7 Grad im Norden, sonst auf 7 bis 0 Grad. Im Norden sowie im höheren Bergland in Böen stürmischer Westwind, exponiert schwere Sturmböen.

Am Dienstag zunächst in der Nordhälfte, später landesweit stark bewölkt und zeitweise Regen, im Erzgebirge auch länger anhaltend. Lediglich im Südwesten meist trocken und auch etwas Sonne. Dort bis 17 Grad, sonst kühl bei 9 bis 14 Grad. Mäßiger, in der Nordosthälfte frischer bis starker Nordwest- bis Westwind mit Sturmböen. An den Küsten sowie auf den Berggipfeln teils orkanartige Böen. In der Nacht zum Mittwoch überwiegend stark bewölkt und zeit- und gebietsweise Regen. An den Alpen einsetzender Dauerregen, ab 2000 m auch Schnee. Tiefsttemperatur 10 bis 5 Grad, im Bergland bis 2 Grad. Nur zögernd abnehmender Nordwestwind, an den Küsten und im Bergland weiterhin schwere Sturmböen.

Am Mittwoch im Nordosten weitgehend trocken mit längeren sonnigen Abschnitten. Sonst meist stark bewölkt und vor allem nach Süden hin und über der Mitte Regen. An den Alpen weiterhin Dauerregen mit Schnee oberhalb von 1500 bis 2000 m. Höchsttemperatur 11 bis 16, in den Mittelgebirgen um 9 Grad. Weiterhin mäßiger bis frischer, in Böen teils stürmischer Nordwestwind. Auf exponierten Mittelgebirgs- und Alpengipfeln schwere Sturmböen. In der Nacht zum Donnerstag an den Alpen noch regnerisch mit Schneefall ab 2000 m Höhe. Auch sonst meist stark bewölkt, aber nur gebietsweise etwas Regen. Temperaturminima zwischen 9 und 3 Grad. Nachlassender West- bis Nordwestwind.