Wettervorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg

Zunächst keine Warnungen, am Dienstag Windböen, teils stürmische Böen

Aktuelle Wetterlage

Am Rande eines umfangreichen Hochs über dem Balkan fließt zunächst sehr milde Luft nach Norddeutschland. Am Dienstag überquert die wetterinaktive Kaltfront des ehemaligen Hurrikans "Ophelia" unsere Region. WIND: Ab Dienstagmorgen sind zunächst an der Nordseeküste und auf Helgoland WINDBÖEN um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest wahrscheinlich. Mit weiterer Windzunahme im Laufe des Vormittags treten auch im nördlichen Binnenland und an der Ostsee WINDBÖEN auf. Dort sind zudem exponiert und an der Nordsee verbreitet STÜRMISCHE BÖEN um 65 km/h (Bft 8) wahrscheinlich.

Wettervorhersage für heute und die kommenden Tage

In der Nacht zum Dienstag ist es teils klar, teils wolkig. Die Tiefstwerte liegen zwischen 12 und 14, direkt an der See bei 15 Grad. Der südwestliche Wind weht meist schwach bis mäßig, an der Nordsee ausgangs der Nacht zunehmend stark und böig. Am Dienstag wechseln sich zwischen Nordfriesland und Angeln Sonne und Wolken ab, sonst bleibt es bei Schleierwolken vielerorts heiter und trocken. Die Temperatur erreicht auf Sylt 17, in Hamburg 21 Grad. Der Südwestwind weht zunehmend mäßig, nördlich des Kanals und an der See frisch bis stark, teils mit stürmischen Böen. In der Nacht zum Mittwoch bleibt es bei wechselnder Bewölkung überwiegend trocken. Die Temperatur geht auf 8 bis 11, auf Helgoland 14 Grad zurück. Der Wind aus Südwest bis West lässt nach und weht später schwach, an der See mäßig.

Am Mittwoch ziehen teils dichte Wolkenfelder durch und die Sonne zeigt sich im Vergleich zu den Vortagen seltener. Meist bleibt es aber trocken. Die Temperatur steigt auf den Nordfriesischen Inseln auf 16, in Holstein und Hamburg auf 18 Grad. Der Wind weht schwach, anfangs aus südwestlicher später östlicher Richtung. In der Nacht zum Donnerstag überwiegt starke Bewölkung und ausgangs der Nacht kann es an der Nordsee kurze Schauer geben. Besonders in der Südhälfte steigt außerhalb der Küsten die Nebelgefahr. Die Temperatur sinkt auf 9 bis 12 Grad. Der Wind weht schwach, an der See mäßig aus Ost bis Südost.

Am Donnerstag ist es meist stark bewölkt und zeit- und gebietsweise fällt etwas Regen. Die Höchstwerte liegen zwischen 16 Grad an der dänischen Grenze und 18 Grad an der Elbe. Der südöstliche Wind weht schwach, an der See zeitweise mäßig. In der Nacht zum Freitag ist es dicht bewölkt, örtlich regnet es auch. Die Tiefstwerte liegen bei 11 Grad. Der Wind aus Süd bis Südost weht schwach bis mäßig.

Am Freitag kann es bei dichter Bewölkung zeitweise regnen. Die Höchsttemperatur erreicht dabei noch milde 15 bis 17 Grad. Der Südwind weht mäßig, an der See später frisch und in Böen stark. In der Nacht zum Samstag ist es meist stark bewölkt und örtlich kann es noch etwas regnen. Bei einer Tiefsttemperatur um 10 Grad ändert sich am Wind wenig.

Wettervorhersage Heute FrühWettervorhersage Heute MittagWettervorhersage Heute NachtWettervorhersage Morgen FrühWettervorhersage Morgen SpätWettervorhersage Übermorgen FrühWettervorhersage Übermorgen SpätWettervorhersage in vier Tagen FrühWettervorhersage in vier Tagen Spät