Wettervorhersage Sachsen

Nachts leichter bis mäßiger Frost. Am Montag meist bedeckt. Durchweg trocken. In der Nacht zum Montag bleibt es hochnebelartig bewölkt ohne Niederschlag. Die Minima liegen zwischen -3 und -6, im Bergland zwischen -5 und -8 Grad. Der Südwestwind weht schwach. Am Montag kommt es bei einigen Wolken zu zeitweiligem Sonnenschein. Es bleibt niederschlagsfrei. Bei schwachem Südwind wird die Luft auf 3 bis 5, im Bergland auf -2 bis 3 Grad erwärmt. In der Nacht zum Dienstag bekommt die vielfach geschlossene Wolkendecke erst im Verlauf der zweiten Nachthälfte Lücken. Niederschlag wird nicht erwartet. Die Temperatur sinkt auf -3 bis -6, im Bergland bis -8 Grad. Der Nordostwind weht schwach.

Am Dienstag wechseln sonnige und stark bewölkte Abschnitte einander ab. Niederschlag fällt nicht. Bei schwachem bis mäßigem Nordostwind steigt die Temperatur auf 2 bis 5, im Bergland auf -3 bis 2 Grad. In der Nacht zum Mittwoch ist es zunächst wechselnd, später gering bewölkt und trocken. Bei schwachem Nordostwind geht die Temperatur auf -4 bis -6, im Bergland bis -8 Grad zurück.

Am Mittwoch ist es wolkig und gelegentlich fallen ein paar Schneeflocken. Die Maxima bewegen sich zwischen 0 und 2, im Bergland zwischen -4 und 0 Grad. Der Wind weht schwach, im Bergland mäßig aus Nordost. In der Nacht zum Donnerstag bleibt es bei ein paar Wolken. Hier und da fällt etwas Schneegriesel. Die Minima liegen zwischen -5 und -7, im Bergland bis -10 Grad. Der Nordostwind weht schwach, im Bergland mäßig.

Am Donnerstag scheint neben einigen Wolken zeitweise die Sonne. Es bleibt trocken. Die Temperaturen steigen auf 0 bis 3, im Erzgebirge auf -3 bis -1 Grad. Der Nordostwind bleibt mit schwacher Intensität erhalten. In der Nacht zum Freitag ist es gering bewölkt. Niederschlag fällt immer noch nicht. Dabei sinken die Temperaturen auf -6 bis -8, in höheren Lagen bis -11 Grad. Der Wind weht unverändert schwach aus Nordost.