Wettervorhersage Niedersachsen und Bremen

Heute an der See Windböen, teils stürmische Böen, am Mittwoch im Nordwesten Sturmböen, sonst Windböen Heute Mittag ist es im Norden oft bewölkt, im Süden Niedersachsens zeigen sich ein paar Auflockerungen. Am Nachmittag setzt dann an der Ems Regen ein, der sich bis zum Abend bis zur Weser und zur Elbemündung ausbreitet. Die Temperatur steigt auf Werte zwischen 6 Grad im Wendland, 8 Grad in Bremen und 10 Grad in der Grafschaft Bentheim. Im Oberharz setzt bei Werten um 4 Grad Tauwetter ein. Der Südwestwind dreht auf Süd und lebt mäßig auf, an der See weht er zunehmend frisch bis stark mit Windböen. In der Nacht zum Mittwoch breiten sich die dichten Regenwolken ostwärts über ganz Niedersachsen aus. Die Temperatur steigt im Laufe der Nacht auf 8 bis 10 Grad, im Oberharz auf Werte um 5 Grad an. Der mäßige, an der See frische bis starke Wind dreht wieder auf Südwest und nimmt zum Morgen ein wenig ab.

Am Mittwoch ist es zunächst überall wolkenreich und der leichte Regen zieht ostwärts ab. Später sind im Mittelgebirgsraum einige Auflockerungen wahrscheinlich, während abends an der Nordsee erneut Regen einsetzt. Die Temperatur steigt auf sehr milde 12 bis örtlich 15 Grad an, im Oberharz um 6 Grad. Der Südwestwind nimmt deutlich zu und weht zunehmend mäßig bis frisch, im nordwestlichen Binnenland stark, an der Nordsee stark bis stürmisch mit stürmischen Böen. In der Nacht zum Donnerstag weitet sich teils kräftiger Regen südostwärts bis zum Harz aus. Im Nordwestteil klingt der Regen zum Morgen wieder ab. Unter den Wolken bleibt es mit 7 bis 9 Grad sehr mild. Der Südwestwind nimmt deutlich ab.

Am Donnerstag zieht der Regen nach Südosten ab. Anschließend erfolgt ein Übergang zu wechselnder Bewölkung, wobei sich nach Norden und Westen hin Schauer entwickeln. Die Temperatur steigt nicht an und liegt zwischen 7 und 9 Grad. Im Oberharz geht die Temperatur allmählich auf 3 Grad zurück. Der anfangs noch mäßige, an der See frische Südwestwind nimmt weiter ab. In der Nacht zum Freitag bleibt es wolkig, Schauer sind aber die Ausnahme. Die Temperatur sinkt auf 3 bis 5 Grad, im Oberharz auf Werte um 2 Grad. Der Wind weht schwach, an der See mäßig aus Südwest bis Süd.

Am Freitag dauert das wechselhafte Wetter mit einzelnen Schauern und kurzen Auflockerungen an. Die Höchstwerte liegen nahe 8 Grad, im Oberharz bei 3 Grad. Dazu ist es überwiegend schwachwindig. In der Nacht zum Sonnabend ist es wechselnd bewölkt. Die Tiefstwerte liegen um 1 Grad, im Bergland um 0 Grad. Verbreitet tritt leichter Frost in Bodennähe auf. Bei weiterhin schwachem Wind bildet sich gebietsweise Nebel mit Reifglättegefahr.