Wettervorhersage Brandenburg und Berlin

Nachts lokal leichter Frost. Am Montag im Norden Windböen nicht ausgeschlossen.

Aktuelle Wetterlage

Mit einer nordwestlichen Strömung wird kalte Polarluft herangeführt. Dabei nähern sich Tiefausläufer der Region und gestalten das Wetter erneut unbeständig. In der Nacht zum Montag kann es bei längerem Aufklaren vereinzelt leichten FROST um -1 Grad geben. Am Montag bleibt es voraussichtlich warnfrei. Nur an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern besteht erneut eine geringe Wahrscheinlichkeit für WINDBÖEN um 55 km/h (Bft 7) aus West bis Südwest.

Wettervorhersage für heute und die kommenden Tage

Am Montag verdichtet sich die Bewölkung und gegen Abend kann es im Norden etwas regnen. Nach Süden hin kann sich diffus durch harmlose Schleierwolken die Sonne zeigen. Die Temperatur steigt auf 12 bis 14 Grad. Der Wind weht mäßig, im Norden frisch aus Südwest. In der Nacht zum Dienstag ist es stark bewölkt bis bedeckt. In den nördlichen und mittleren Landesteilen fällt leichter bis mäßiger Regen. Stellenweise mischen sich Schneeflocken darunter. Im Süden bleibt es noch niederschlagsfrei. Die Tiefstwerte liegen zwischen 5 und 3 Grad. Der Südwest- bis Westwind weht schwach.

Am Dienstag überwiegt starke Bewölkung, die gebietsweise Regen bringt. Anfangs könnte örtlich auch Schneeregen oder Schnee fallen. Am Nachmittag und Abend kann der Regen schauerartig verstärkt sein. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 8 Grad in der Prignitz und 15 Grad in der Niederlausitz. Es weht schwacher bis mäßiger Südwest- bis Westwind. In der Nacht zum Mittwoch ist es stark bewölkt bis bedeckt und gelegentlich fällt etwas Regen oder Schneeregen. Ausgangs der Nacht schwächt sich dieser ab und von Norden sind erste Auflockerungen möglich. Die Temperatur geht auf +2 bis -1 Grad zurück. Zudem ist Frost in Bodennähe bis -4 Grad wahrscheinlich. Dort kann Glätte durch überfrierende Restnässe nicht ganz ausgeschlossen werden. Der Wind weht schwach aus westlichen Richtungen.

Am Mittwoch entwickeln sich bei wechselnder bis starker Bewölkung einzelne Schauer. Die Temperatur erreicht Werte um 10 Grad. Der Westwind weht meist schwach bis mäßig. In der Nacht zum Donnerstag klingt die Schaueraktivität rasch ab und gebietsweise setzen sich größere Auflockerungen durch. Bei schwachem Westwind sinkt die Temperatur auf +1 bis -2 Grad. Verbreitet tritt Frost in Bodennähe bis -5 Grad auf. Streckenweise ist Glätte durch überfrierende Restnässe wenig wahrscheinlich.

Am Donnerstag kommt es bei meist stärkerer Bewölkung zu einzelnen Schauern. Bei Höchstwerten zwischen 10 und 12 Grad weht der Nordwestwind meist schwach bis mäßig. In der Nacht zum Freitag lassen die Schauer nach und die Wolken lockern auf. Nachfolgend ist es gering bewölkt bis wolkig. Die Temperatur geht auf 2 bis -1 Grad, in Bodennähe bis -4 Grad zurück. Dabei weht schwacher Nordwestwind.

Wettervorhersage Heute FrühWettervorhersage Heute MittagWettervorhersage Heute NachtWettervorhersage Morgen FrühWettervorhersage Morgen SpätWettervorhersage Übermorgen FrühWettervorhersage Übermorgen SpätWettervorhersage in vier Tagen FrühWettervorhersage in vier Tagen Spät